Erfolgreicher Samstag für die FFC Südost Juniorinnen

Comment

Erfolgreicher Samstag für die FFC Südost Juniorinnen

Die beiden FFC Südost-Leistungsmannschaften traten am Samstag, 7. September 2019, erfolgreich gegen Junioren(!)mannschaften unserer Partnervereine an. Im Seefeld trafen die Df-Mädchen zwölfmal das Tor der FC Seefeld De-Junioren, hielten aber ihr eigenes Tor rein. Zuhause in Witikon gewannen die Cd-Mädchen mit 11:1 gegen die FC Witikon-Neumünster Cc Jungs. Herzliche Gratulation zu diesen tollen Resultaten.

FFC Südost Juniorinnen Cd (Leistung)

FFC Südost Juniorinnen Cd (Leistung)

Neben den beiden Leistungsmannschaften siegten auch die Juniorinnen B/11 (2:1), C/9 (1:0), Da (5:3) und E (7:4) in ihren Spielen. Euch allen ein grosses Kompliment.

FFC Südost E – FC Egg E 7:4
Fussball so, wie wir ihn lieben: schöne Tore, gute Abwehr, kämpfen bis zum Umfallen. Ich gratuliere allen zu diesem Match. In diesem Spiel wurde vermutlich FFC Südost Geschichte geschrieben! Ein siebenjähriges Mädchen schoss in einem Meisterschaftsspiel ein Tor – mit anschliessendem „Rädli“, wie es sich gehört. Unser Sieg war verdient, denn wir hatten insgesamt mehr vom Spiel. Gegen Schluss mussten wir zwar ein wenig zittern, weil die Kräfte nachliessen, aber die ersten zwei Drittel gehörten uns.

In den vergangenen drei Spielen haben nun also neun verschiedene Schützinnen 14 Tore geschossen und sechs verschiedene Goalies unser Tor gehütet!
Wir haben uns in allen Bereichen gesteigert, weil die Trainings gut besucht werden. Die Auswirkungen zeigen sich in den Resultaten. Der eingeschlagene Weg stimmt, also weiter so! Hopp Südoscht Züri!

Franco

FFC Südost Juniorinnen E - Ella und Celine fehlen auf dem Bild.

FFC Südost Juniorinnen E - Ella und Celine fehlen auf dem Bild.

FC Stäfa D – FFC Südost Db 4:1

Liebes Db Team, ihr habt eine sehr gute Leistung gezeigt. Zu acht habt ihr von Beginn weg gekämpft, im ersten Drittel ein schönes Tor geschossen und bis zur letzten Minute nicht nachgelassen. Mit unsere acht Entschuldigten hätten wir Stäfa vermutlich geschlagen! Für mich fühlt sich das Resultat von 4:1 wie ein Unentschieden an.

Bravo! Mit dieser Einstellung liegen unsere besten Spiele noch vor uns!

Marco

FC Stäfa Ee – FFC Südost Eg 5:2

Das Eg-Team verlor am Wochenende gegen ein sehr starkes Stäfa 5:2. Trotz einigen Anfangsschwierigkeiten schafften wir es, über uns hinaus zu wachsen und eine starke Mannschaftsleistung an den Tag zu legen. Wir spielten uns sehr gute Chancen heraus und glänzten vor allem mit unserem Kampfgeist. Am Schluss reichte es leider nicht zu einem Sieg. Die Mannschaft zeigte sich aber gleichwohl von ihrer besten Seite. Weiter so.

Julie

Comment

Die Juniorinnen Da und Db starten in die neue Saison

Comment

Die Juniorinnen Da und Db starten in die neue Saison

FFC Südost Da/Db am Turnier in Stäfa

FFC Südost Da/Db am Turnier in Stäfa

Im Turnier in Stäfa am 17.8. mit einem Mischteam aus dem Da/Db erreichten den 3. Platz. Der 3. Platz wurde durch ein Penatlyschiessen entschieden, in welchem wir die besseren Nerven behielten.

Am Mittwoch darauf startete das Da in die 1. Cuprunde. Im ersten Drittel war das Zusammenspiel noch etwas harzig, doch bereits im 2. Drittel wurden meine Instruktionen besser umgesetzt und Ende stand es 1:1 gegen den FC Kloten. Leider gelang es uns nicht, einen weiteren Treffer zu erzielen und wir mussten - wie schon am Wochenende in Stäfa - ins Penaltyschiessen. Wieder gelang es uns das Penaltyschiessen für uns zu entscheiden, allerdings erst durch den 6. Treffer. Nach diesem Nervenkrieg war die Freude gross! Nun geht es im Cup eine Runde weiter.

 

Am Samstag 24.8. starten das Da und Db in getrennten Teams: 

Das Da spielte gegen den SV Höngg, welcher mit einem sehr körperbetonten Fussball auftrat. Wir taten uns im Zweikampf etwas schwer, trotzdem führten wir nach dem ersten Drittel mit 2:0. Die Hönggerinnen starteten gut in das zweite Drittel. Es gelang ihnen der Ausgleich dank grosser Durchsetzungskraft in den Zweikämpfen und Stellungsfehler unsererseits. Im Verlaufe des dritten Drittels hatten die Hönggerinnen Glück und schossen den Führungstreffer. Wir gaben nicht auf und kämpften uns mehr uns mehr zurück. Wir wurden in den letzten Minuten mit dem Ausgleich durch einen Eckstoss belohnt. Es war ein intensives, recht ausgeglichenes und hart umkämpftes Spiel. Weiter so, Da, wir packen das!

Das Db spielte gegen Egg, wo sie mit grossem Engagement den 1. Sieg der Saison erzielen konnten. Sie gewannen 3:1 gegen die Heimmannschaft. Kompliment an das ganze Team - das habt ihr gut gemacht!

Isabelle Bauert 

Trainerin Juniorinnen Da und Db

FFC Südost Db: Gelungener Start der Saison 2019/2020

FFC Südost Db: Gelungener Start der Saison 2019/2020

Comment

Die Zeit fliegt – ein Nachwort zu meinen 3 Jahren in der U23

Comment

Die Zeit fliegt – ein Nachwort zu meinen 3 Jahren in der U23

Foto: Carlo Cucchia

Foto: Carlo Cucchia

Im Jahre 2014 wurde aus dem B ein A+ gebildet und ich trainierte das Team auch in der neuen Altersklasse weiter. Im darauffolgenden Jahr 2015 ging ich für einen 4-monatigen Sprachaufenthalt in die USA. In dieser Zeit übernahm mein neuer Trainerkollege, Stefan Scheidegger, das Team. Als ich zurückkam blieben wir als Trainerstaff zusammen. Wir konnten uns in vielen Dingen gut ergänzen. Wir hatten unsere Hochs und Tiefs, aber ich konnte viel von Stefan lernen. Seine «väterliche» Art war ein guter Gegenpol zu meinem Temperament - vor allem für das Team. Diese Zusammenarbeit hielt bis zum Sommer 2019. Danke, Stefan, für diese Zeit! Ich kann nur sagen: "Jetzt hast Du viel mehr Ahnung von Fussball als viele andere ‘Experten’."

Für die letzte Saison konnte ich Vincent Addai für die U23 gewinnen. Er hat frischen Wind ins Team gebracht und alle (inkl. Trainerstaff) konnten viel von ihm profitieren. In der Hinrunde holten wir sagenhafte 19 Punkte, die Rückrunde war leider nicht so erfolgreich. "Vincent, Danke für Deinen Einsatz für den Staff und das Team. Ich wünsche Dir zukünftig beim FC Witikon (dieses Mal bei den Jungs) nur das sportlich Beste."

Und nun zum Team: wir hatten viele Ups and Downs, viele Niederlagen und Siege. Ich kenne einige Spielerinnen seit bald 10 Jahren. Ja, die Zeit fliegt! Es ist nicht einfach loszulassen, aber es ist Zeit für mich, einen neuen Weg einzuschlagen. Ihr bleibt für mich nicht einfach ein Team, sondern eine kleine Familie und gerade dieses familiäre Feeling werde ich vermissen. Bleibt wie Ihr seid und wir sehen uns sicherlich weiterhin auf dem Platz.

Danke Euch allen, denn Ihr habt mich zu dem gemacht, der ich jetzt bin.

 Sportliche Grüsse

Sebastian Bauert

Neuer Trainer vom FFC Südost Df Leistungsteam

Comment

Gelungener Rückrundenstart unserer Frauen 1. Liga

Comment

Gelungener Rückrundenstart unserer Frauen 1. Liga

2.jpg

Für das erste Meisterschaftsspiel nach der langen Winterpause, empfingen die Südostlerinnen zu Hause den FC Kloten. Dies war auch gleich der erste Ernstkampf für das neue Trainergespannt Puntigam und Legari. Nach einigen Veränderungen im Kader wurde das Team zum ersten mal mit einem Meisterschaftsspiel geprüft. Das Team zeigte über weite Strecken ein gute Leistung und dominierte die Partie. Das Gäste Team aus Kloten kam zwar immer wieder mal in Ballbesitz, hatte aber kaum nennenswerte Chancen. Pascale Brum, die Südost Torfrau musste nur vereinzelt ihr Können unter Beweis stellen und wurde während den 90 Minuten plus Nachspielzeit wenig gefordert. Dennoch mussten das Team aus Witikon ihre vorhandenen Reserven mobilisieren, der Gegner war keinesfalls zu unterschätzen. Trotz Bemühungen und einigen vielversprechenden Möglichkeiten in der ersten Halbzeit, konnten die Chancen nicht erfolgreich genutzt werden. In der zweiten Halbzeit gelang Corina Liebl der Führungstreffer zum 1:0. Sie fasste sich ein Herz und beförderte den Ball, dank eines gekonnten Distanzschusses, hinter die Torlinie. Auch das zweite Tor wurde aus der “Ferne” erzielt. Sara Imboden traf ebenfalls aus der Distanz und erhöhte die Führung auf 2:0. Dieses Resultat konnte das Heimteam bis zum Spielschluss halten. Dank diesen 3 Punkten ziehen die Südostlerinnen aktuell auf den dritten Tabellenplatz.

Wir gratulieren dem Trainerduo und dem Team zu diesem tollen Rückrundenauftakt!

Fotos: Carlo Cucchia

Comment

Zweites Turnierfinale – erster Sieg unseres D-Juniorinnen Leistungsteams!

Comment

Zweites Turnierfinale – erster Sieg unseres D-Juniorinnen Leistungsteams!

team_pokal.jpg

Beim 14. BELLINI CUP 2019 in Schlieren belohnte sich das D-Leistungsteam für ihre starken Leistungen in der Halle: Sie behielten die Nerven im Penaltyschiessen, setzten sich in einem dramatischen Finale durch und sicherten sich damit den verdienten 1.Platz des Traditionsturniers. 

So richtig zu erwarten war der Turniersieg nicht, zumal das D-Juniorinnen-Team bei einem C-Turnier mitwirkte! Beim ersten Turnier dieser Hallensaison, ebenfalls ein C-Turnier, hatte sich aber schon angedeutet, wozu die Mädels in der Lage sind: Sie stiessen bis ins Finale vor und mussten sich dort «nur» noch den GC-Girls geschlagen geben. Beim zweiten Turnier in Schlieren sollte es nun besser klappen: Nach einer souveränen Gruppenphase zogen die FFC-Girls ohne Niederlage ins Halbfinale ein, das sie mit einem starkem 4-1 für sich entschieden. Im Finale starteten sie ebenso furios und führten kurz vor Schluss schon mit 3-1, bevor die Gegnerinnen es doch nochmal spannend machten und sich ein 3-3 erspielten. Im dramatischen Penaltyschiessen hatten die FFC-Mädels dann das Glück auf ihrer Seite – und Torhüterin Ena, die eine bärenstarke Leistung zeigte, wofür sie auch als bester Goali des Turniers ausgezeichnet wurde. 

Marc & Rob

Trainer FFC Südost Df-Juniorinnen

Comment

Guter Auftakt des C11 er Leistungsteam ins 2019

Comment

Guter Auftakt des C11 er Leistungsteam ins 2019

P1020082.JPG

Am B-Juniorinnen Hallenturnier gelang dem C11 er Leistungsteam mit dem 3. Rang einen guten Auftakt in die neue Saison. Die Gruppenphase schloss das Team auf dem 1. Gruppenrang ab, danach folgte der Halbfinalspiel, welches im Penaltykrimi nach der 8 Schützin zu Ungunsten von uns beendet wurde. Das Spiel um Rang 3 gewann das Team souverän mit 4 zu 0. Als Fazit des Turniers ist zu sagen, das Team schiesst weiterhin sehr viele Tore (Insgesamt 16 in 6 Spielen, besser als alle anderen), das Penaltyschiessen, ja da ist Konzentration, Können und Glück gefragt. Das Glück fehlte uns diesmal, dafür war die Reaktion auf die Niederlage eindrücklich mit einem klaren Sieg im Spiel um Rang 3. Die Mädchen begeisterten auch andere Teams mit ihren sehr schönen Passkombinationen und Abschlüssen. Wir sind auf einem gutem Weg.

Irène & Patrick Schwab
Trainer FFC Südost C11 Juniorinnen

Comment

Hallenturniersieg unseres C-Juniorinnen Leistungsteams

Comment

Hallenturniersieg unseres C-Juniorinnen Leistungsteams

Die Mädchen des Leistungsteam C11 haben sich am Hallenturnier des FC Oerlikon Polizei sich gleich selber ein Weihnachtsgeschenk gemacht, indem sie den Pokal gewonnen haben.

Cecilia Feldmann mit ihrem Tor im Spiel gegen den FC Thalwil

Klar sind wir als Favoriten in dieses Turnier gegangen, dennoch müssen die Mädels auch mit diesem Druck umgehen können und das haben sie in eindrucksvoller Weise mit einem Torverhältnis von 15 zu 0 getan, insbesondere auch wenn in einem Finalspiel von 9 Minuten Dauer der Gegner mit 4 zu 0 bezwungen wird.
Speziell zu erwähnen ist auch unsere Torspielerin Sophie, welche keinen Gegentreffer zuliess und deren 3 Penaltys gehalten hat.

Das ganze Team wünscht allen einen Guten Rutsch ins 2019!

Irène & Patrick Schwab
Trainer FFC Südost C11 Juniorinnen

Comment

Puntigam und Legari übernehmen Frauen 1

Comment

Puntigam und Legari übernehmen Frauen 1

Wir freuen uns mit Martin Puntigam und Giuseppe Legari zwei erfahrene und routinierte Trainer für unsere Frauen 1. Liga verpflichten zu können.  Sie übernehmen ab sofort die Leitung des Teams.

Wir wünschen beiden Trainern viel Freude und Erfolg bei ihrer neuen Aufgabe!

Comment

Unser C-Juniorinnen Leistungsteam am Hallenturnier

Comment

Unser C-Juniorinnen Leistungsteam am Hallenturnier

In Bestbesetzung nahm das C11er Leistungsteam am Hallenturnier des FFC Südost in der Kategorie B-Juniorinnen teil. Das Team startete unter dem Namen FFC Südost Zürich 2 gleich souverän in die Gruppenphase. Mit 3 klaren Siegen belegten die Mädchen den ersten Gruppenplatz. Leider ist unser Team derzeit noch nicht in der Lage, seine volle Leistungsfähigkeit während eines ganzen Tuniers abzurufen. Und so verloren wir das Halbfinalspiel gegen den späteren Turniersieger FC Männedorf mit 1:2. Trotz der grossen Enttäuschung bei den Mädchen, erspielten sie sich mit einem wiederum klaren Sieg gegen den FC Schwerzenbach den 3. Tabellenrang. Dank den vielen erzielten Toren, konnte unsere Spielerin Julianne sich zu unserer Freude die Auszeichnung der besten Torschützin abholen.

Für uns Trainer sind Hallenturniere sehr aufschlussreich, da die Halle keine technische und physische Mängel verzeiht. Somit ist in kurzer Zeit klar, an welchen Dingen wir als Ausbildner neben der Freude am Fussball in den kommenden Trainings den Hebel ansetzen müssen, um die Mädchen und das ganze Team weiter zu bringen.

Irene und Patrick Schwab
Trainer C11er Leistungsteam

Comment

Nach 15 Jahren ist Schluss

Comment

Nach 15 Jahren ist Schluss

Trainerduo Marco und Carlo Cucchia verlässt den FFC Südost Zürich

Mit Bedauern geben wir bekannt, dass unser Headcoach Marco Cucchia sein Amt aus familiären Gründen per sofort niederlegen wird. Bereits seit geraumer Zeit war es Marco nicht mehr möglich, unsere 1. Mannschaft vollumfänglich zu betreuen. In den vergangenen 6 Monaten haben wir intensiv versucht einen Weg zu finden, um Marco zu unterstützen und ihn als Trainer/Betreuer halten zu können. Leider ist uns das nicht gelungen. Wir bedauern alle sehr, dass Marco sich nun verabschiedet hat.

Seit der Gründung des FFC Südost vor rund 15 Jahren war Marco Cucchia als engagierter Trainer für den FFC Südost tätig – zunächst als Juniorinnen B und A-Trainer, danach in der 3. Liga bis zum Aufstieg der Mannschaft in die 2. Liga im Jahre 2009. In der Saison 2011/2012 und 2012/2013 holte die 2. Liga Mannschaft unter der Führung von Marco und seinem Bruder Carlo zwei Mal den Regionalen Cup-Sieg. Nach der Saison 2013/2014 gelang der Mannschaft der Aufstieg in die 1. Liga. Seit der Saison 2014/15 befindet sich die Mannschaft mit Höhen und Tiefen in der 1. Liga.

In all dieser Zeit sind viele Spielerinnen gegangen und gekommen. Wir hatten viele schöne, intensive aber auch schwierige und vor alleemotionale Momente. Marco war während all dieser Zeit immer mit Herzblut als Frauentrainer engagiert. Unser Dank geht aber auch an Carlo Cucchia, Marcos Bruder, der ihm immer den Rücken gestärkt hat.

Auch Carlo Cucchia möchte sich seit längerer Zeit aus dem aktiven Trainings- und Spielbetrieb zurückziehen. Bei Carlo wurde der schrittweise Rückzug bereits in den letzten Monaten eingeleitet. Carlo wird uns im Hintergrund als Fotograf erhalten bleiben. Zusammen mit seiner Frau, Beatriz Cucchia-Salvado, wird er auch weiterhin unsere FFC-Südost-Webseite führen.

Carlo unterstütze seit rund 12 Jahren seinen Bruder Marco. Er war immer das Bindeglied zwischen der Mannschaft und seinem Bruder. Er war der Zuhörer von Allen, was auch ihn oft an die Grenzen seiner Kräfte führte. Er war sehr wichtig für das Team und eine gute Ergänzung zu seinem Bruder. Er war der Mann für Alles, was ihn für uns alle besonders machte.

Dank des eingespielten Brüder-Gespanns konnte der Erfolg erreicht und gefestigt werden. Die Cucchia-Brüder haben im Verein Geschichte geschrieben und wichtige Grundsteine für die weitere Zukunft des Vereines gelegt.

Im Namen des gesamten Vereines möchte ich mich bei Beiden für all die Arbeit und den unermüdlichen Einsatz für den Verein und für die Frauen herzlich bedanken. Wir wünschen Beiden für ihre weitere Zukunft alles Gute, viel Erfolg und Zufriedenheit.

Mit sportlichen Grüssen

FFC Südost Zürich
Isabelle Bauert
Präsidentin

Comment

Auftakt unseres C-Leistung Teams

Comment

Auftakt unseres C-Leistung Teams

Der FFC Südost Zürich hat sich weiterentwickelt. In den vergangenen Jahren ist der Verein nicht nur gewachsen, sondern festigte auch seine Position im Schweizer Frauenfussball. Der FFC Südost Zürich verfügt mittlerweile über zwei Aktiv Mannschaften in der 1. und 3. Liga, und über 10 Juniorinnen Teams.

Um die Position des Vereins auch nachhaltig zu stärken, ist es wichtig, den jungen Talenten eine Alternative zu den Grossclubs zu bieten. Der Verein hat seit neuem, und zum ersten mal in seiner Geschichte, zwei Leistungsteams, deren Spielerinnen sich in einem Auswahlverfahren qualifizieren konnten. Eines dieser Teams ist das Juniorinnen Team C-Leistung, welches im 11er Fussball die Meisterschaft gegen Jungs bestreiten wird. Geführt wird das Team von Irene und Patrik Schwab, welche seit dieser Saison neu zur Südost Familie gehören. Das Team trainiert drei mal die Woche jeweils Montag, Mittwoch und Freitag, von 18:00 bis 19:30 Uhr.

C_Leistung_Juniorinnen.jpg

Am heutigen Sonntag durfte das Team zum ersten mal miteinander in einem Testspiel auftreten. Gegen die C Junioren des FC Witikon zeigten die jungen Spielerinnen ihr Können. Auch wenn viele Spielerinnen erst kürzlich aus den Ferien zurück kamen und das Team noch Zeit braucht um sich "kennenzulernen", so vermochten die Südostlerinnen die Zuschauer in diesem Test dennoch zu überzeugen. Zwar hat man das Spiel verloren, aber an Erkenntnissen gewonnen.

In ein Leistungsteam zu investieren ist ein klares Bekenntnis, wie wichtig dem Verein die jungen und die erfahrenen Spielerinnen sind. Mit diesem Statement möchte der Verein den Nachwuchs für das erste Team sicherstellen und legt damit einen wichtigen Grundstein für die Zukunft.

Wir wünschen Irene und Patrick viel Freude und Erfolg bei ihrer neuen Herausforderung und heissen sie und das ganze Team und nicht natürlich auch die Eltern beim FFC Südost Zürich herzlich willkommen!

Photos by Carlo Cucchia

Comment