Für das letzte Spiel der Vorrunde reisten die Frauen 1 in den Süden zum FC Balerna. Abreise war um 10:00 Uhr in der früh. Die meisten von uns trafen dann auch gut gelaunt und ausgeschlafen beim Treffpunkt ein. Nach einer kurzen Kaffeepause unterwegs, gings zum gemeinsamen Mittagessen in Bellinzona inkl. Spaziergang zum Castelgrande.

IMG_4854.JPG
 
 Big Joe im Castelgrande, Bellinzona!

Big Joe im Castelgrande, Bellinzona!

 Die Trainer gönnen sich ein bisschen Ruhe

Die Trainer gönnen sich ein bisschen Ruhe

Das Spiel gegen den FC Balerna war der letzte Gradmesser in dieser Vorrunde. Noch nie konnten die Südostlerinnen auswärts gegen das heimstarke Team aus dem Süden der Schweiz gewinnen. In der letzten Saison erspielten sich die Frauen mit einem 2:2 gerade mal einen Punkt. Das Stadion in Balerna gleicht einer Festung. Eingekesselt zwischen der Tribüne und dem Bahnareal bleibt nicht viel Spielraum. Die zahlreichen Tessiner Fans auf dem Podium unterstützen ihr Team lautstark. Doch dieses mal sorgten die Gäste ebenfalls für Unterstützung! Rund 10 Fans des Teams aus Witikon traten die Reise zusammen mit dem Team an.

In den ersten zehn Spielminuten verlief das Spiel noch ausgeglichen. Die besseren Möglichkeiten in Führung zu gehen hatte unsere Südost Frauen. Andrea Färber vergab Ihre Chance aus knapp 2 Meter vor dem Tor. Offenbar machte sich hier eine Unebenheit im Untergrund bemerkbar, welche den Führungstreffer verunmöglichte. (hierbei handelt es sich um eine reine Spekulation zu Gunsten der Spielerin) ;-)

Auch Balerna hatte Ihre Chance zur Führung, konnte diese jedoch ebenfalls nicht nutzen. Nach der Startviertelstunde kamen die Gäste aus Zürich immer besser ins Spiel und erhöhten den Druck nach vorne. Nach 25 Spielminuten gelang Corina Liebl der verdiente Führungstreffer zum 0:1. Die Frauen waren gewillt gleich nachzudoppeln und spielte weiter mit viel Druck einen guten offensiven Fussball. In der 34. Minute erhöhte Fabiola Vinzenz zur 0:2 Führung. Das Resultat blieb bis zur Pause stehen. 

In der zweiten Halbzeit wollte man "den Sack zu machen". Mit ihrem zweiten Treffer in diesem Spiel baute Vinzenz die Führung auf 0:3 aus. Balerna versuchte zwar wieder ins Spiel zu finden, die Motivation noch etwas zu reissen, schien beim Heimteam jedoch mit jeder verstrichenen Minute zu schwinden. Mit dem 0:4 und 0:5 Treffer durch Färber und Winter, trafen auch die beiden mitgereisten Stürmerinnen im letzten Spiel vor der Winterpause.

IMG_4882.JPG

Die Südostlerinnen krönen also ihre sensationelle Vorrunde mit einem verdienten Auswärtssieg. Herzliche Gratulation! Nun wird das Training bis Mitte Dezember noch weitergeführt. Dann entlassen die Trainer die Spielerinnen in ihre verdiente Winterpause. Am 10. Januar wird das Training wieder aufgenommen und die ersten Testspiele stehen bereits. 

Ein besonderes Dankeschön geht an dieser Stelle an Liz Eastman, welche für die Vorrunde zwischen den Pfosten stand und das Tor hütete. 

Dear Liz, we wish you all the best for your future in NL and we hope to see you soon!

We know that a flight ticket will cost about EUR 50. ;-) 

 

1 Comment