Starkes Spiel gegen den FC Balerna

1 Comment

Starkes Spiel gegen den FC Balerna

Für das letzte Spiel der Vorrunde reisten die Frauen 1 in den Süden zum FC Balerna. Abreise war um 10:00 Uhr in der früh. Die meisten von uns trafen dann auch gut gelaunt und ausgeschlafen beim Treffpunkt ein. Nach einer kurzen Kaffeepause unterwegs, gings zum gemeinsamen Mittagessen in Bellinzona inkl. Spaziergang zum Castelgrande.

IMG_4854.JPG
 
Big Joe im Castelgrande, Bellinzona!

Big Joe im Castelgrande, Bellinzona!

Die Trainer gönnen sich ein bisschen Ruhe

Die Trainer gönnen sich ein bisschen Ruhe

Das Spiel gegen den FC Balerna war der letzte Gradmesser in dieser Vorrunde. Noch nie konnten die Südostlerinnen auswärts gegen das heimstarke Team aus dem Süden der Schweiz gewinnen. In der letzten Saison erspielten sich die Frauen mit einem 2:2 gerade mal einen Punkt. Das Stadion in Balerna gleicht einer Festung. Eingekesselt zwischen der Tribüne und dem Bahnareal bleibt nicht viel Spielraum. Die zahlreichen Tessiner Fans auf dem Podium unterstützen ihr Team lautstark. Doch dieses mal sorgten die Gäste ebenfalls für Unterstützung! Rund 10 Fans des Teams aus Witikon traten die Reise zusammen mit dem Team an.

In den ersten zehn Spielminuten verlief das Spiel noch ausgeglichen. Die besseren Möglichkeiten in Führung zu gehen hatte unsere Südost Frauen. Andrea Färber vergab Ihre Chance aus knapp 2 Meter vor dem Tor. Offenbar machte sich hier eine Unebenheit im Untergrund bemerkbar, welche den Führungstreffer verunmöglichte. (hierbei handelt es sich um eine reine Spekulation zu Gunsten der Spielerin) ;-)

Auch Balerna hatte Ihre Chance zur Führung, konnte diese jedoch ebenfalls nicht nutzen. Nach der Startviertelstunde kamen die Gäste aus Zürich immer besser ins Spiel und erhöhten den Druck nach vorne. Nach 25 Spielminuten gelang Corina Liebl der verdiente Führungstreffer zum 0:1. Die Frauen waren gewillt gleich nachzudoppeln und spielte weiter mit viel Druck einen guten offensiven Fussball. In der 34. Minute erhöhte Fabiola Vinzenz zur 0:2 Führung. Das Resultat blieb bis zur Pause stehen. 

In der zweiten Halbzeit wollte man "den Sack zu machen". Mit ihrem zweiten Treffer in diesem Spiel baute Vinzenz die Führung auf 0:3 aus. Balerna versuchte zwar wieder ins Spiel zu finden, die Motivation noch etwas zu reissen, schien beim Heimteam jedoch mit jeder verstrichenen Minute zu schwinden. Mit dem 0:4 und 0:5 Treffer durch Färber und Winter, trafen auch die beiden mitgereisten Stürmerinnen im letzten Spiel vor der Winterpause.

IMG_4882.JPG

Die Südostlerinnen krönen also ihre sensationelle Vorrunde mit einem verdienten Auswärtssieg. Herzliche Gratulation! Nun wird das Training bis Mitte Dezember noch weitergeführt. Dann entlassen die Trainer die Spielerinnen in ihre verdiente Winterpause. Am 10. Januar wird das Training wieder aufgenommen und die ersten Testspiele stehen bereits. 

Ein besonderes Dankeschön geht an dieser Stelle an Liz Eastman, welche für die Vorrunde zwischen den Pfosten stand und das Tor hütete. 

Dear Liz, we wish you all the best for your future in NL and we hope to see you soon!

We know that a flight ticket will cost about EUR 50. ;-) 

 

1 Comment

Unsere E1 Juniorinnen gewinnen gegen den FC Schwamendingen

Comment

Unsere E1 Juniorinnen gewinnen gegen den FC Schwamendingen

In ihrem zweiten Meisterschaftsspiel gelingt den Südostlerinnen der zweite Sieg! Mit einem 4:6 auswärts in Schwamendingen verschaffen sich die Spielerinnen erneut Respekt. Da die Mädchen den Jungs oft körperlich unterlegen sind, ist nicht zuletzt die Technik und die Taktik ein entscheidender Faktor welcher über Sieg und Niederlage entscheidet. Das Team von Franco Gargiulo hat dies schon lange erkannt und arbeitet intensiv an diesen Eigenschaften um in der Meisterschaft mitzuhalten. Mit den erspielten 2 Siegen sind sie mehr als nur auf Kurs. Wir gratulieren dem ganzen Team zu dieser tollen Leistung und freuen uns auf weitere Highlights!

Comment

Teamfoto Frauen 2

Comment

Teamfoto Frauen 2

Für die Frauen 2 stand ebenfalls der Fototermin fest. Trotz zahlreichen Abwesenheiten an diesem Tag konnte ein tolles Teamfoto geschossen werden. 

Viele Dank an die Anwesenden fürs lächeln. :-)

(Teamfoto by Carlo Cucchia)

Comment

Auftakt unseres 1. Liga Teams geglückt!

Comment

Auftakt unseres 1. Liga Teams geglückt!

staad.jpg

In ihrem ersten Meisterschaftsspiel gewinnen die Frauen 1 zu Hause gegen die Gäste aus Staad mit 3:2 Toren. Trotz den zahlreichen Ferienabwesenheiten und verletzten Spielerinnen konnten die Südostlerinnen die ersten 3 Punkte ins Trockene bringen. Die Augangslage schien zu Beginn der Partie nicht gerade optimal. Auf die Stürmerinnen musste das Team komplett verzichten. Andrea Färber weilt noch in ihren verdienten Ferien, Renia Bode kämpft mit einer Verletzung am Fuss und Beatriz Salvado hat sich im letzten Testspiel gegen den FC Küssnacht das Schlüsselbein gebrochen. Abgsehen davon hatten das Team zum Start der Saison noch zahlreiche Spielerinnen zusätzlich in den Ferien und einige angeschlagene auf dem Platz. Dank Chiara Gargiulo und Jessica Domingues Matic konnten die während dem Spiel nötig gewordenen Wechsel vorgenommen werden damit das Spiel nicht mit 9 Spielerinnen beendet werden musste. An dieser Stelle noch einmal herzlichen Dank an die beiden Frauen vom Zwei!

Das Heimteam kam bereits in Minute 6 in Rückstand. Rafaela Bisquolm verwertete Ihre Chance zur Führung. Ein schlechter Start für die Spielerinnen aus Witikon. Als kurz daruf in der 14. Spielminute das 0:2 für die Gäste durch Sabrina Petriella (Penalty) erfolgte, kam bei den Trainern doch ein wenig Nervosität auf.

Doch die Frauen aus Witikon zeigten Charakter und bewiesen, dass sie in der Lage sind in brenzligen Situationen einen kühlen Kopf zu bewahren. Das Tor von Selma Adilovic zum 1:2 Anschlusstreffer verlieh dem Team neue Kräfte. Als in der Minute 36 Corina Liebl zum 2:2 Ausglich traf, gewannen die Südostlerinnen die Überhand. Kurz vor Pause schoss Laila Morf mittels Freistoss das Heimteam in Führung. Diese Führung konnte über die restlichen 45 Minuten beibehalten werden und das, wohlgemerkt, mit einem stark reduzierten Kader und einigen angeschlagenen Spielerinnen auf dem Platz. Eine hervorragende Leistung.

Das Spiel war über die 90 Minuten gesehen mehrheitlich ausgeglichen. Beide Teams verfügten über gute Chancen und hatten sowohl offensiv als auch defensiv gute Aktionen. Als am Schluss die Kräfte beim Heimteam am schwinden waren, galt es körperlich und vor allem mental über seine bisherigen Grenzen hinaus zu gehen. Dank den von Coach Joe durchgeführten Trainingseinheiten im Bereich Kraft und Kondition, welche jeweils Mittwochs stattfinden, konnten bisher eher ungeahnte Kraftreserven mobilisiert werden. Die anwesenden Spielerinnen zeigten, dass sie von diesen Einheiten profitiert haben und blieben auch für den Rest der Partie am Ball und gaben nie auf.  In diesem Spiel haben die Frauen 1 bewiesen, dass sie in der Lage sind körperlich und mental mehr zu leisten als sie selbst vermutet hätten. Wir sind gespannt welches Potential in Zukunft noch ausgeschöpft wird, da ist noch einiges mehr vorhanden...

Zunächst gilt es jedoch auch im kommenden Spiel eine souveräne Leistung zu zeigen und sich vom ersten Spiel nicht blenden zu lassen. Wenn wir mit dem nötigen Respekt, einer guten Vorbereitung und der notwendigen Konzentration die kommenden Spiele angehen, dürfen wir uns noch auf weitere tolle Spiele freuen.

Wir gratulieren den Frauen 1 zu diesem ausgezeichneten Start in die Saison 2017/2018!

Comment

Fotoshooting Frauen 1

Comment

Fotoshooting Frauen 1

Die Frauen 1 haben sich am vergangenen Montag zum Fotoshooting getroffen. Neben den Portrait-Fotos wurde auch das neue Teamfoto geschossen. 

Davon gibt es zwei Varianten. Viel Spass beim anschauen!

PS: Benutzen Sie den Slider.

Comment

Die "Hofi-Kickers" gewinnen den CS-Cup!

1 Comment

Die "Hofi-Kickers" gewinnen den CS-Cup!

Und wieder gibt es etwas tolles zu berichten. Im Zürcher CS-Cup gewinnen die "Hofi-Kickers" den Final in Basel. Die Mädchen aus der 5. Klasse des Schulhaus Hofacker entschieden das Finalspiel am vergangenen Mittwoch bei bestem Wetter für sich. Mit einem Torverhältnis von 27:0! wurden sie nicht nur Siegerinnen sondern auch zum "Team of the Year" gekürt!

Besonders freut uns, dass 8 Spielerinnen des FFC Südost Zürich zu diesem Erfolg beitrugen. Wir gratulieren den Spielerinnen zu diesem tollen Erfolg!

Spielerinnen "Hofi-Kickers"

  • Sophie Schmid (FFC Südost Zürich Juniorinnen D)
  • Irma Tschanz (FFC Südost Zürich Juniorinnen D)
  • Lova Rieser (FFC Südost Zürich Juniorinnen D)
  • Zola Kollmuss (FFC Südost Zürich Juniorinnen D)
  • Uma Palanikumar (FFC Südost Zürich Juniorinnen D)
  • Liv Blattner (FFC Südost Zürich Juniorinnen D) 
  • Lisa Leutenegger (FFC Südost Zürich Juniorinnen D)
  • Livia Masutti (FFC Südost Zürich Juniorinnen D)
  • Zoë Nickl
  • Nel Bonaventura
  • Mona Bernegge

Besten Dank an die Fotografin Rita Palanikumar welche uns die Fotos zur Verfügung stellt.

Weitere Infos zum CS-Cup

Facebook Seite CS-Cup

 

1 Comment

Unsere C- und B-Juniorinnen zu Gast in Freiburg in Breisgau

Comment

Unsere C- und B-Juniorinnen zu Gast in Freiburg in Breisgau

Unsere Juniorinnen machten sich übers Pfingstwochenende auf nach Deutschland zum Pfingslager zusammen mit unserer Präsidentin Isabelle Bauert und Vincent, der Trainer der B-Juniorinnen. Hier ein kurzer Bericht was sie alles erlebt haben.

Programm

Die Anfahrt erfolgte am Freitag, den 2. Juni in March (bei Freiburg), Unterkunft fand man im Sporthotel Hugstetten. Am Abend wurde dann auch gleich beim "Italiener" gegessen.

Am Samstag um 7:45 Uhr ging es dann für 30 Minuten auf zu einer kurzen Laufsession im Grünen. Das Frühstück sollte ja verdient werden. Um 09:00 Uhr fuhr unsere B- und C-Juniorinnen zur Nachbargemeinde und absolvierte dort ein Trainingsspiel gegen den FC Wolfenweiler, auf deren Sportanlage auch gleich das Mittagessen genossen wurde. Für Erholung nach dem Spiel ging es nach Freiburg, zur Stadtbesichtigung und einer kurzen Shopping-Tour. Doch noch war nicht Schluss mit Fussball. Um 19:00 Uhr marschierten die Nachwuchsspielerinnen zusammen mit dem Staff in eine nahe gelegene Sport-Bar, in welcher nach dem Abendessen gemeinsam das Champions-League-Final geschaut wurde.

Am nächsten Morgen stand ein weiteres Highlight auf dem Programm: Ein Besuch im Europapark in Rust. Dort verbrachten beide Teams den ganzen Tag und genossen das tolle Wetter und die zahlreichen Attraktionen und Bahnen, welche dieses nahegelegene Ausflugsziel zu bieten hat. Um 20:00 Uhr wurde dann zu Abend gegessen und um diesen tollen Tag abzurunden, wurde eine Quiz-Abend veranstaltet. Am nächsten Morgen fuhren die Südostlerinnen um 10:00 Uhr zurück Richtung Zürich.

Die Spielerinnen wurden gebeten ein kurzes Statement zum vergangenen Pfingstwochenende abzugeben. Diese wollen wir unseren Leserinnen und Lesern nicht vorenthalten!

Kommentare der Spielerinnen:

  • Ich habe das Lager super und cool gefunden, jedoch zu kurz. Danke vielmals!
  • Hätte gerne mehr Fussball gespielt, es machte jedoch Spass gegen unsere Gegner Fussball zu spielen. Die Zeit in der Stadt fand ich toll!
  • Der Europapark war nicht zu topen, es war eine gute Idee. Das Hotel war ausgezeichnet, doch keine gute WLAN-Verbindung und das Frühstücksbuffet hätte mehr Auswahl haben können. Am 1. Abend war das Essen nicht so gut. Ich hätte gerne noch die Zeit gehabt, wenn man schon in einem Sporthotel ist, Sport zu machen wie z.B. Tennis. Ich habe das Programm gut und abwechslungsreich gefunden.
  • Wir fanden es toll, dass Vincent und der Busfahrer für uns Teddybären gewannen!
  • Es war cool, dass wir sehr viel Zeit mit dem Team verbracht haben. Und so uns noch besser kennen gelernt haben. Das Team ist zusammen gewachsen. Super Teambildung gewesen, es war lässig!
  • Wir danken Isa, dass sie uns so ein tolles Lager ermöglicht hat und wir hoffen, dass es nächstes Jahr wieder ein Lager gibt.
 

Comment

Juniorinnen E gewinnen Auffahrtsturnier in Kloten

1 Comment

Juniorinnen E gewinnen Auffahrtsturnier in Kloten

In einem Turnier mit Höhen und Tiefen konnten die Juniorinnen E des FFC Südost Zürich am Ende den Pokal nach Witikon holen. Im Finalspiel trafen die Mädchen auf das starke Team aus Wipkingen. Diese starke Defensive musste zuerst noch geknackt werden und das wurde auch geschafft. Zum richtigen Zeitpunkt zeigten unsere Südostlerinnen ihr Können und gewannen mit 2:0.

Wir gratulieren den Spielerinnen zu ihrem weiteren Erfolg!

1 Comment

Girls Soccer School: Wir machen mit!

Comment

Girls Soccer School: Wir machen mit!

Die Girls Soccer School soll Mädchen im Alter von 5 bis 9 Jahren für den faszinierenden Sport Fussball begeistern. Spass am Spiel und Freude an der Bewegung stehen dabei im Vordergrund. Der FFC Südost Zürich ist als Partnerverein an diesem tollen Projekt beteiligt

Comment

Auch die D-Juniorinnen gewinnen deutlich

Comment

Auch die D-Juniorinnen gewinnen deutlich

01bbe65266da0ebf11f8253bf07d330776765e722f.jpg

Unter der Leitung des Trainers Matias Imbach gewinnen unsere D-Juniorinnen ihr Meisterschaftsspiel gegen den FC Niederweningen, auswärts mit 0:11 Toren! Mit diesem Sieg platzieren sich die Südostlerinnen mit 6 Punkten in der Tabelle auf dem 2. Platz. Vor Ihnen befindet sich aktuell der FC Wiesendangen mit 9 Punkten jedoch einem Spiel mehr auf dem Konto. Mit 14:1 Torverhältnis aus den ersten zwei Spielen der Rückrunde ist der Start mehr als nur geglückt. 

Wir gratulieren den Spielerinnen zu diesem tollen Sieg und freuen uns auf weitere tolle Spiele!

Comment

Und wieder ein Sieg!

Comment

Und wieder ein Sieg!

FFC Südost : FC Wetzikon 6:5! Unglaublich aber wahr, wer hätte das gedacht... zwei Spiele , sechs Punkte, 16 Tore geschossen 8 erhalten, 16 Tore geschossen obwohl der Abschluss nicht zu den Stärken der Spielerinnen gehört, so der Trainer Franco Gargiulo. Das Spiel gegen den FC Wetzikon war an Spannung kaum zu überbieten. Nach dem sehr frühen 0:1 Rückstand, brauchten die Südostlerinnen einige Minuten um sich wieder zu fangen. Danach war das Heimteam aber spielbestimmend. Der Ausgleichstreffer und auch die Führung zeichneten sich je länger das Spiel dauerte ab. Die Jungs aus Wetzikon wurden vor allem mit Konter gefährlich. Ein solcher Konter führe dann auch zum Ausgleich. 

"Wir hatten das Spiel gut unter Kontrolle, spielerisch und läuferisch waren wir überlegen" ergänzt Franco. Im mittleren Drittel konnten die Mädchen die Führung auf 4:2 ausbauen. Eine scheinbar sichere Führung, aber eben die Jungs mobilisierten von Zeit zu Zeit ihre Energiereserven und blieben im Spiel. Es gelang ihnen sogar der Ausgleich, wenn sie frei zum Torschuss kamen wurde es für das Heimteam gefährlich.

Die Südostlerinnen hatten sehr viele Torchancen, entweder hielt ihr Torhüter mit gekonnten Paraden, oder ein Spieler sowie die Torumrandung verhinderte den nächsten Treffer. Im letzten Drittel gelang den Mädchen aus Witikon erneut der Führungstreffer zum 5:4. Diese Führung war sicherlich verdient und auch hart erarbeitet. Die vergangenen Spieldrittel machten sich langsam bemerkbar. Langsam wurde die Müdigkeit spürbar, in den Torschüssen fehlte nun oft auch die Kraft. Es kam wie es kommen musste, durch unsere offensive Spielweise und der aufkommenden Erschöpfung, mussten wir den Ausgleichstreffer hinnehmen. Die Mädchen wollten sich aber damit auf keinen Fall begnügen. Sie wollten drei Punkte! Und tatsächlich; in der letzten Sekunde gelang den Südostlerinnen ein Torschuss ins tiefe Eck. Der verdiente Sieg war perfekt, alle waren aus dem Häuschen und die grosse Fangruppe welche bei schönstem Wetter den Weg auf die Sportanlage fand kam voll auf ihre Kosten.

"Gratuliere Mädchen, ihr habt tolle Werbung für den Frauenfussball gezeigt . Wie heisst unser FFC Südost Moto " besser als man(n) denkt." Weiter so, in  diesem Team schlummert noch sehr viel Potenzial, von den sechs geschossenen Tore waren fünf verschiedene Torschützinnen dabei. Hopp Südoscht Züri!"

Franco Gargiulo

Comment