ATTRAKTIVE ADRESSE FÜR FUSSBALLERINNEN

In seiner kurzen Geschichte hat sich der FFC Südost Zürich einen guten Namen gemacht. Mit dazu beigetragen hat natürlich der Aufstieg der 1. Frauschaft in die 1. Liga und ihr zweimaliger FVRZ Cup-Sieg in Folge, der Aufstieg der Aktiven 2 in die 3. Liga sowie der FVRZ Cup-Sieg der B-Juniorinnen 2013.

Auch für Juniorinnen hat der Club einiges zu bieten: Von den jüngsten fussballbegeisterte Mädchen über die engagierten Juniorinnen bis hin zu den Aktiven geniessen alle eine gute Ausbildung.

Wer im FFC Südost Zürich mitmacht, kommt nicht einfach zum Training und an die Spiele. Die meisten «Südostler» sind ein bisschen «angefressen» und setzen sich auch neben dem Rasen für ihren Club ein.

Die Südost- Zürich-Familie hat eine Chefin: Isabelle Bauert. Ohne sie, das kann man wirklich so sagen, gäbe es den FFC Südost Zürich nicht. Ihr unermüdlicher Einsatz, ihr Fussballwissen und vor allem ihre mitreissende und fürsorgliche Art haben den Klub zu dem gemacht, was er heute ist.

Künftig soll der FFC Südost Zürich weiter wachsen und sich als attraktive Adresse für fussballinteressierte Mädchen und Frauen behaupten. Dank den vorhandenen Teams steht den Frauen einerseits die Möglichkeit der Herausforderung in der leistungsorientierten 1. Mannschaft andererseits mit unserem Frauen 2 -Team eine leistungsgerechte Alternative offen. Im Juniorinnen Bereich wird der FFC Südost Zürich seiner Linie treu bleiben und dem Nachwuchs die notwendige Aufmerksamkeit schenken. Ein nachhaltiges Wachstum ist nur mit einer motivierten Jugendabteilung möglich.

FUSSbALL ALS LEBENSSCHULE

Heute ist es unerlässlich den Jugendlichen einen sinnvollen Ausgleich zu den schulischen und beruflichen Herausforderungen zu bieten.

Wir verstehen den Fussball als Lebensschule die in der heutigen Zeit die Mädchen auf die Herausforderungen des Alltags vorbereitet. Da wir ausschliesslich ein Frauenfussballverein sind, können wir gezielt auf die Bedürfnisse der Mädchen eingehen

Die seit 2003 gesammelten Erfahrungen führen zu einer stetigen Weiterentwicklung des Vereins zu gunsten der Spielerinnen.

Wir wollen nicht nur die fussballerischen Qualitäten der Spielerinnen schulen sondern auch Ihre Sozialkompetenzen stärken damit sie auch neben dem Platz ein gutes Spiel machen können.

TRAININGSPHILOSOPHIE

Die Trainerinnen und Trainer bilden die Spielerinnen durch individuelles Coaching während der Trainingseinheiten aus.

Das Potenzial der Spielerin kann so gezielt gefördert werden was zu individuellen Erfolgserlebnisse führt und somit auch die Eigenmotivation steigert.

Neben konditionellen und technischen Trainings, finden auch taktische Schulungen ihren Einsatz. Diese dienen der Ausbildung des ganzen Teams und führen zu Erfolgserlebnissen auf der Stufe des Teams. Individuelle Gespräche runden das Coaching ab.


VORSTAND

Isabelle Bauert                           PRÄSIDENTIN

Martin Grob                              VIZE-PRÄSIDENT
Präsident FC Witikon

Torsten Magewski
Präsident FC Maur

Urs Egger
Präsident FC Seefeld

Katja Verwey                            SPIELBETRIEB

Gabriella Diethelm                   BUCHHALTUNG